Digitales Fachgespräch „Verletzliches Alter – Zum Verhältnis von Vulnerabilität und Resilienz“ mit Prof. Dr. Andreas Kruse

Jeder möchte alt werden, aber keiner will alt sein. So viel Potential in einem langen Leben steckt, so schwer fällt es gleichzeitig, im Alter mit zunehmenden Einschränkungen fertig zu werden. Der Auseinandersetzung damit wollen wir uns im nächsten Digitalen Fachgespräch stellen.

Nach einem Impulsvortrag des renommierten Gerontologen Prof. Dr. Andreas Kruse erhalten Sie Gelegenheit zu Nachfragen und zum intensiven Austausch in Break-Sessions. Zu dieser Debatte laden wir Sie herzlich ein!

Inhalt

Die Coronakrise hat zuletzt deutlich die verletzlichen Seiten des Alters gezeigt. Es wurden ältere Menschen in stationären Einrichtungen über Wochen isoliert, einige mussten sogar ohne Beistand ihrer Angehörigen sterben. Dies sind Auswüchse einer schon überwunden geglaubten Haltung der Entmündigung gegenüber Schwächeren und Hilfebedürftigen.

Die BaS setzt sich hingegen mit ihren Mitgliedern für ein selbstbestimmtes Altern in Würde ein, auch bei vorliegenden Einschränkungen. Die Orientierung auf die vorhandenen Kompetenzen und Ressourcen der Älteren ist dabei handlungsleitend. Dies darf jedoch den Blick auf die zunehmende Verletzlichkeit (Vulnerabilität) und damit den einhergehenden Unterstützungsbedarf nicht verstellen. Wir möchten diskutieren, wie die Widerstandsfähigkeit (Resilienz) im Alter gestärkt werden kann und welchen Beitrag Seniorenbüros hierfür leisten können.

Referent

Prof. Dr. Andreas Kruse war von 1997 bis 2021 Direktor am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg. Seither ist er dort Seniorprofessor distinctus und zudem seit 2022 kooptiertes Mitglied im BAGSO-Vorstand. Von 1998 bis 2000 und von 2003 bis 2020 leitete er die Altenberichtskommissionen der Bundesregierung, von 2016 bis 2022 war er Mitglied im Deutschen Ethikrat.

Anmeldung

Wenn Sie am digitalen Fachworkshop teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis 12. Oktober 2022 über den unten stehenden “WEITER”-Button an.  Sie erhalten dann weitere Informationen. Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Kosten

Es fallen keine Kosten für die Teilnahme an.

Ansprechpartnerin für Rückfragen

Mareike Pickhardt
Sachbearbeitung
Tel.: 0228 – 61 40 74 (9:00-16:00 Uhr)
pickhardt@seniorenbueros.org
Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS)
Noeggerathstr. 49, 53111 Bonn

Veranstaltung buchen

BaS-Mitglied

Wenn Sie BaS-Mitglied sind, wählen Sie bitte dieses Ticket.

Available Tickets: Unlimitiert
The BaS-Mitglied ticket is sold out for some of dates. You can try another ticket or another date.
Nicht BaS-Mitglied

Wenn Sie kein BaS-Mitglied sind, wählen Sie bitte dieses Ticket.

Available Tickets: Unlimitiert
The Nicht BaS-Mitglied ticket is sold out for some of dates. You can try another ticket or another date.

Datum

19.10.2022

Uhrzeit

10:00 - 12:15

Teilnahmeberechtigte

BaS Mitglieder / Warteliste für Nicht-Mitglieder

Veranstaltungsort

digitale Veranstaltung
ANMELDEN
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner Skip to content